Unsere Geschichte

Mai 1895
Die erste Heilsarmeeversammlung in der Bundesstadt wurde im damaligen Café Metropole abgehalten.

Stabskapitänin Susanne Küpfer ist die erste Leiterin des Korps.
Stabskapitänin Susanne Küpfer ist die erste Leiterin des Korps.

27. Februar 1896
Offizielle Eröffnung der Heilsarmee in Bern durch Kommissär A. S. Booth-Clibborn, in der "Alten Krone", einem angesehenen Gasthof an der Gerechtigkeitsgasse 64. Bevor die Heilsarmee das Gebäude erwarb, wurden ein Saal und eine Pfarrwohnung von der römisch-katholischen Kirche benutzt.

Das Heilsarmeekorps Bern um 1899.
Das Heilsarmeekorps Bern um 1899.

 

 

 

 

 

 

 

15. April 1901
Eröffnung des Korps Bern 2 im Länggassquartier, vorerst am Vereinsweg. Spätere Standorte: Muesmattstrasse und Genossenweg.

4. März 1915
Einweihung des Versammlungssaales des Korps Bern 1 an der Laupenstrasse 5. Noch heute befindet sich die Berner Heilsarmeegemeinde an diesem Ort. In der gleichen Liegenschaft ist auch das Territoriale Hauptquartier für die Heilsarmee Schweiz - Österreich - Ungarn untergebracht.

Juni 1940
Das Korps Bern 2 zieht an die Hochfeldstrasse 21. Der neue Versammlungssaal wird von Kommissär David Wickberg eingeweiht.

April 2005
Das Korps Bern 1 und Bern 2 schliessen sich - mit der neuen Bezeichnung Korps Bern - zusammen. Die Räumlichkeiten an der Hochfeldstrasse dienen vorübergehend als Büros für das Territoriale Hauptquartier. Das Gebäude ist für spätere besondere Projekte bestimmt.

Juli 2007
Die Würfel sind gefallen. An der Hochfeldstrasse wird die Kindertagesstätte "Träffpunkt Hochfeld" eingerichtet. Mit einem Kindertageslager nimmt die neue Einrichtung seine Tätigkeit auf.

Mehr Träffpunkt Hochfeld.

Gottesdienst

Jeden Sonntag um 09.30 Uhr
Gleichzeitig Kinderhort
und Kindergottesdienst

Sonntagspredigt mp3/pdf

Der Heilsarmeesaal befindet sich an der

Laupenstrasse 5

Bern

November

Korpsprogramm_November_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.7 KB

Dezember

Korpsprogramm_Dezember_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.0 KB

Januar 2018

Korpsprogramm_Januar_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.1 KB